News Blog

Auf dieser Seite finden Sie Erfahrungsberichte, Case Studies und News rund um PRG Labs. Wir wollen Sie auf dem Laufenden halten, wenn wir neue Projekte vorstellen, wir bei uns im Team neue Teammitglieder begrüßen dürfen oder wir über neue Technologien sprechen. Wir freuen uns über Ihr Feedback, sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Auswahl filtern:
Simon Kayser - General Manager, PRG Sourcing and Product Center
03.11.2016

PRG gibt die Ernennung eines neuen Geschäftsführers der chinesischen Einkaufs und Projektentwicklungsabteilung bekannt

Production Resource Group (PRG) – führender Anbieter für Eventdienstleistungen und Veranstaltungstechnik – hat die Ernennung von Simon Kayser zum Geschäftsführer der Einkaufs- und Projektentwicklungsabteilung in Shenzhen, China, bekanntgegeben. Simon Kayser wird an Gary Boyd, Executive Vice President und COO, EMEA, berichten.

Simon Kayser hat in seiner Rolle als Technischer Leiter bei PRG schon jahrelange Erfahrung auf dem chinesischen Markt gesammelt und spricht neben Deutsch und Englisch auch Mandarin. Er war als Projektmanager für diverse Großveranstaltungen und zum Beispiel Messeständen auf Automobilmessen verantwortlich.

Sein erstes PRG Projekt in China war die Beijing New Year Lighting Show im Jahr 2000/1. Sechs Jahre später arbeitete er an den World Summer Games in Shanghai mit und kehrte 2008 für die Beijing Olympic Games zurück. 2009 zog es ihn dauerhaft nach Shanghai, in erster Linie für die World EXPO 2010.

Simon Kayser wird sein technisches Wissen für die PRG Niederlassung in Shenzhen nutzen und somit ebenfalls maßgeblich an der Entwicklung von Video- und Lichttechnik in China beteiligt sein. Ferner wird Simon Kayser eng mit Frederic Opsomer und seinem Team von PRG Projects in Belgien zusammenarbeiten, welche maßgeschneiderte LED Produkte und Videolösungen für Veranstaltungen entwickeln.

Durch die Ernennung von Simon Kayser wird es PRG ermöglicht, die Beschaffungsprozesse in China weiter auszubauen, sowie Innovation und Technik weiter voranzutreiben.

„Nachdem ich acht Jahre in Shanghai gelebt habe, bin ich sehr gespannt auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen die mich erwarten. Dabei lasse ich ein großartiges Team in Shanghai zurück – aber freue mich auch auf neue Kollegen in Shenzhen. Um einen besseren Service für unsere Kunden zu bieten, sehe ich besonders in der Entwicklung und dem Einkauf sowie der individuellen Anpassung von licht- und videotechnischem Equipment Verbesserungspotenzial für unsere Kunden und Projekte.“

„Wir sind sehr glücklich darüber, Simon Kayser als neuen Geschäftsführer in Shenzhen zu haben“ sagte Gary Boyd. „Sein technisches Wissen zusammen mit seiner langen Erfahrung auf dem chinesischen Markt, geben ihm die perfekten Voraussetzungen für seine neue Rolle. Zusätzlich ermöglicht es uns auch, die Beschaffung und Weiterentwicklung neuer Produkte in Chinas Technologiehauptstadt weiter auszubauen“

Simon Kayser hat in Hamburg studiert und ist Diplom Ingenieur (FH). Für seine neue Position verlegt Simon Kayser seinen momentanen Wohnsitz von Shanghai nach Shenzhen.

Mehr lesen
Logo LSi UK online
16.09.2016 PRG Lab

Montreux Virtuell

(September Ausgabe LSi Online, Seite 44 & 45)

In den letzten 50 Jahren hat das Montreux Jazz Festival einige der größten Acts der Musikgeschichte , darunter Nina Simone, Ray Charles, Miles Davis, Prince und David Bowie gesehen. Das 50-jährige Jubiläum des Festivals in diesem Jahr war außerdem Gastgeber für ein neues technisches Experiment entwickelt von den Kölner Spezialisten für Raumakustik, Simulation und 3D-Audio-Wiedergabe.

Dieses 50-jährigen Festival in diesem Jahr war Gastgeber für eine brandneue technische Experiment entwickelt von Kölner audioborn, ein Spezialist in der Raumakustik-Simulation und 3D-Audio-Wiedergabe. audioborn entwickelte ein Projekt, welches es dem Montreux Jazz Festival die Möglichkeit gab, um 360° / 3D-Video und Sound-Recording-Technologie zum ersten Mal erfassen zu können. Diese Inhalte werden verarbeitet und können in Anwendungen für virtuelle Realität genutzt werden, welche es dem Nutzer erlauben, die ausgewählten Handlungen "in real-life-Qualität" zu erleben. Im Auftrag des Metamedia Center of the University École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) hat sich audioborn hierfür mit PRG Lab, dem Experten für Videoanwendungen, zusammen getan. Die Projektleitung liegt, als offizieller Technologiepartner bei audioborn. audioborn ist verantwortlich für die Erfassung und spätere 3D-Audio-Wiedergabe der Konzerte unter Nutzung seiner Software namens "Auratorium". Das Software-System, entwickelt für 3D-Audio- und Virtual-Reality-Anwendungen, verwendet einen Ray-Tracing-Ansatz um den Klang physikalisch korrekt und zu 100% natürlich zu berechnen , sagt das Unternehmen. PRG Lab, ein Geschäftsbereich von PRG XL Video, und auch in Deutschland ansässig, entwickelt maßgeschneiderte interaktive und führende Softwarelösungen für die Veranstaltungs- und Messeindustrie. PRG Lab unterstützt das Projekt mit dem 360°/3D Nokia OZO Kamerasystem, um ausgewählte Acts auf dem Festival in einem 360° sphärischen Video zu erfassen. Die Kooperation zwischen audioborn und PRG Lab ist einer der ersten kommerziellen Verwendungen des OZO Systems in einer Produktion dieser Größe. Zusätzlich zu den Standard-Spuraufnahmen, erfasst audioborn den Ton in Form einer 3D-Aufnahmedie Sennheiser VR Mikrofon Prototyp verwendet und wird äußerst realistische 3D-Audio für die Aufnahmen zu reproduzieren können.

Das Einrichten des Systems ist relativ einfach, da die Nokia OZO Einheit recht klein ist: einschließlich seiner Halterung, misst sie 264 x 170 x 238 mm und wiegt nur 4,2 kg. Das Team muss einfach eine sichere Position finden, um die Show zu erfassen, ohne dass sie das Blickfeld stört. Die Eignung des Systems hängt in gewissem Maße auch von der Art der Aufzeichnung ab. Klassische Musik ist relativ einfach, solange keine Sichtlinien blockiert sind und die Künstler mit der Anwesenheit des VR-Aufnahme-Einheit einverstanden sind. Aber mit Taten, wo es viel Bewegung ist rund um die Bühne oder viel Bass oder beides kann die Aufzeichnung durch Vibrationen gestört werden. Aber audioborn hat viele andere Anwendungen im Blick, auch Firmenveranstaltungen, Natur filmen, klassische Musikproduktionen in Konzertsälen oder Kirchen, Sportveranstaltungen, Theateraufführungen und vieles mehr. Aus den Aufnahmen in diesem Sommer gemacht werden drei Titel für das Montreux Jazz Festival YouTube-Kanal produziert werden. "Es wird auf jeden Fall eine 2D-Version 360˚ mit Raumklang, und wir können auch eine 3D-360˚ Video mit räumlichen Audio laden", sagen audioborn.

Mehr lesen
PRG-Montreux-Jazz-Festival_800x200px
15.07.2016

audioborn und PRG Lab realisieren Virtual Reality-Aufnahmen für das Montreux Jazz Archiv

Das berühmte Jazz Festival findet auch in diesem Jahr wieder an den Ufern des Genfer Sees in Montreux statt. In den letzten 50 Jahren standen hier die Größen der Musikgeschichte auf der Bühne: von Nina Simone und Ray Charles über Miles Davis, Prince und David Bowie.

Für das diesjährige Festival hat audioborn ein Projekt entwickelt, mit dem die Konzerte zum ersten Mal in 360° / 3D Video und Sound aufgenommen werden. Diese Aufnahmen werden im Anschluss an das Festival für die Verwendung von Virtual Reality-Applikationen aufbereitet und geben dem Betrachter so das Gefühl, live bei den Konzerten dabei zu sein.

Beauftragt durch das Metamedia Center der Universität École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) und das Montreux Jazz Festival, übernimmt audioborn als offizieller Technologiepartner die Projektleitung und kooperiert mit PRG Lab. audioborn ist für die Aufnahmen und Reproduktion aller Konzerte in 3D Audio zuständig und nutzt dafür den eigenen 3D Audio Echtzeit-Prozessor Auratorium. Die Software wurde für die präzise Simulation von 3D Audio in Virtual Reality-Applikationen entwickelt und nutzt Ray Tracing-Verfahren, um physikalisch korrekten und damit natürlichen Sound zu reproduzieren.

PRG Lab, eine Unit der Production Resource Group mit Sitz in Düsseldorf, entwickelt kundenspezifische, interaktive und zukunftsweisende Softwarelösungen für das Veranstaltungs- und Messesegment. Für die Videoaufnahmen der 360°-spherischen Konzertaufnahmen, nutzt PRG Lab ein 360° / 3D Nokia OZO-Kamerasystem.

Die Kooperation zwischen audioborn und PRG Lab beim Montreux Jazz Festival ist einer der ersten kommerziellen Einsätze des OZO-Systems bei einer Produktion in diesem Größenumfang. Zusätzlich zu den regulären Multitrack Recordings wird audioborn 3D Aufnahmen mit einem Sennheiser VR Mikrophon Prototypen erstellen, um dadurch eine überzeugend realistische 3D Audio-Wiedergabe der Aufnahmen zu ermöglichen.

Slideshow

„Die verwendeten Methoden zur Aufzeichnung des Sounds – welcher der wohl wichtigste Teil des Montreux Jazz Festivals ist – werden Pionierarbeit leisten, sowohl für die Erstellung von 3D Audio-Aufnahmen als auch deren natürliche Wiedergabe. Mit unserem 3D Audio Prozessor Auratorium wird der bisher höchste Immersionsgrad für die Wiedergabe des Jazz Archivs erreicht,” sagt Dr. Dirk Schröder, CEO von audioborn.
„Wir müssen bestimmen welchen Einfluss die Position der Kamera im Raum auf jedes einzelne Instrument und jeden Ton hat. Wenn Ton und Video für die VR-Wiedergabe zusammenkommen, soll das Gefühl erzeugt werden, tatsächlich beim Festival anwesend zu sein. Unser Ziel ist es, ein völlig immersives Erlebnis zu schaffen, das sowohl auf visueller als auch auf auditiver Ebene funktioniert. Wir sind stolz darauf, zusammen mit PRG als unserem professionellen Partner für die 3D Video-Aufnahmen zu arbeiten.”

„Eine der Herausforderungen bei diesem Projekt ist die große Datenmenge, die wir in den 16 Tagen Aufnahmezeit mit dem OZO-System generieren“, sagt Michael Ochs, Audio Engineer bei PRG Lab. „Spannend ist auch die Bandbreite neuster Technologien, die hier zum Einsatz kommen. Zudem ist es eines der ersten Projekte dieser Art und viele der Abläufe und Prozesse müssen erst entwickelt werden.”

Das große Datenvolumen bei 3D-Aufnahmen stellt eine Herausforderung in der Erstellung immersiver Inhalte dar. Eine Aufnahme von drei Stunden generiert ein Datenvolumen von ca. 2 TB. Nach der Dekomprimierung des aufgenommenen Rohmaterials vervielfacht sich das Datenvolumen um den Faktor 12.

PRG Lab baut seine 3D-Kompetenzen kontinuierlich aus und wird sowohl die OZO Production Computers als auch die audioborn Software Auratorium zur Erstellung immersiver Inhalte nutzen. Die Audiomischungen können über mehrkanaligen 3D-Audio-Systeme oder binaurale Kopfhörer wiedergegeben werden.

Mehr lesen
PRG XL Video Logo
21.03.2016 Auftritt in der Festhalle wird durch angemietete Halle für Gebrauchtequipment ergänzt

PRG XL Video präsentiert zahlreiche Neuheiten auf Prolight + Sound 2016

Mit einem umfassenden Programm und vielen Neuigkeiten präsentiert sich PRG XL Video – Eventdienstleistungen und Veranstaltungstechnik – auch in diesem Jahr wieder auf der Prolight + Sound in Frankfurt. Den Rahmen dafür bietet einmal mehr die Frankfurter Festhalle, wo am 4. April – also am Vorabend der Messeeröffnung – die Verleihung der diesjährigen PRG Live-Entertainment-Awards stattfindet. Im Rahmen der diesjährigen Verleihung wird erstmalig der gesamte deutschsprachige Länderraum Deutschland – Österreich – Schweiz bewertet und den rund 1300 Gästen dank entsprechender Kompensation „klimaneutral“ präsentiert.

An den darauffolgenden Tagen steht die Festhalle dann wieder als Präsentationsplattform und Showroom exklusiv für PRG XL Video und Partner zur Verfügung. Besucher können sich über eine im Vergleich zu den Vorjahren noch größeren Demo-Show mit über 1.000 Lichtquellen, Videomapping, Lasern, Special Effects, Beschallungssystemen und kinetischen Lösungen freuen und vielfältige Eindrücke über den Einsatz aktueller Veranstaltungstechnik sammeln. Unter anderem wird es für die Besucher möglich sein, sich bei einem Backstage-Rundgang über die eingesetzte Technik der PRG LEA Bühne zu informieren, 3D-Projektionen vom „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ zu erleben und ein virtuelles Lager zu besuchen, dass zehn Projektoren in der Festhalle darstellen.

Viel Aufmerksamkeit hat PRG XL Video in diesem Jahr der Darstellung aller Dienstleistungen gewidmet. Mit am Start in Frankfurt ist unter anderem die PRG Alliance, die über das globale Netzwerk des Unternehmens informiert. Das PRG Subrental Portal (http://subrental.prg.de) stellt Optionen für Anbieter vor, ihr eigenes Equipment an PRG zu vermieten, und das gerade installierte PRG Crew Portal thematisiert Möglichkeiten zur Mitarbeit bei PRG (http://crew.prg.de).

Zusätzlich stellt PRG XL Video Produkte wie das Ground Control System und Neuheiten von SGM und EAW vor. PRG Projects, eine Entwicklungsabteilung des Unternehmens, präsentiert aktuelle Spezialanfertigungen aus dem Bereich LED- und Steuerungstechnik.

Zu den Highlights des diesjährigen Auftritts von PRG XL Video zählt ferner eine 3.000 Quadratmeter große Halle mit gebrauchter Veranstaltungstechnik außerhalb des Messegeländes. Informationen dazu gibt es am Info-Counter für gebrauchte Veranstaltungstechnik – dem sogenannten ProShop – in der Festhalle. Ein Shuttleservice zur Gebrauchtequipmenthalle wird hier ebenfalls angeboten.

Zusätzlich zu den Leistungen und dem Equipment von PRG XL Video stellen verschiedene Sponsoren und Partner ihre Angebote an eigenen Ständen in der Frankfurter Festhalle vor. Kontinuierlich aktualisierte Informationen über den Messeauftritt von PRG XL Video stehen bis zur Prolight + Sound auf einer eigenen Messe-Website zur Verfügung.

Mehr lesen
Zum Seitenanfang
X
Weiterempfehlen:

Vielen Dank! Ihre Linkempfehlung wurde weitergeleitet.

Ihre Daten werden garantiert nicht weitergeben.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.

Anfrage zu Produkt

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde weitergeleitet.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.