PRG Lab lässt Opel aufleuchten

Beim Genfer Automobilsalon 2015, der weltweit wichtigsten Automobilmesse, hat PRG ein echtes High-Light geschaffen, das die Besucher begeisterte und Opel aufleuchten ließ. Der Auftrag des Kunden war eine echte Herausforderung: Die technische Konzeption und die komplette Realisierung eines interaktiven Lightcar Exponats, welches mit Hilfe der Software Ventuz in das Standkonzept eingebunden ist. Das Ziel dieser Präsentation war es, mit einer interaktiven Touchanwendung das neue „OnStar“ System von Opel vorzuführen.

Auf Wunsch ihres Auftraggebers Bellprat Associates fertigte PRG Lab den Opel Lightcar, der aus 8.500 LEDs gefertigt wurde und den Stand des Autoherstellers Opel strahlen ließ. Mit Hilfe einer Processing App für generative Grafiken konnte das Lightcar bespielt werden. Außerdem wurden von PRG Lab entwickelte Processing Module eingesetzt, um die LEDs in den Scheiben des Lightcars anzusteuern. Insgesamt verwendeten die Techniker sieben LED-Steuereinheiten, die sich unabhängig voneinander über ein eigenes Netzwerk synchronisieren konnten. Auf einem eingebauten 20-Zoll Touchdisplay im Lightcar wurden die LED-Patterns gesteuert.
Die technische Konzeption dieses interaktiven Lightcar Exponats hat das Team von PRG Lab mit Bravour gemeistert und die Besucher zum Staunen gebracht. Die Gäste hatten die Möglichkeit, sich in den ‚Opel Lightcar’ zu setzen und verschiedene interaktive Anwendungen in dem hell erleuchteten Fahrzeug zu testen. Ein User dieses neuen Systems konnte vier verschiedene Anwendungsfälle im Opel Lightcar durchspielen, so bspw. die Routenplanung oder die Funktion ‚Fahrzeugdiagnose’, welche im Falle eines Schadens zum Einsatz kommen würde. Bei der Auswahl eines Fallbeispiels wurde zum einen die LED-Bespielung des Lightcars gesteuert sowie das Abspielen des Contents auf der Haupt-LED-Wand des Opel-Standes und die Drehbühne des Autos. Opel konnte so sein neues „OnStar“ System mit Hilfe der PRG-Kollegen anschaulich darbieten und die Besucher bekamen eine aufschlussreiche Präsentation.
Auch die Installation der LED-Wand und das Einspielen von Video-Content hat das Team von PRG Lab mit Hilfe der Software Ventuz realisiert. Außerdem waren sie für die Einbindung der verschiedenen Animationen auf der Haupt-LED-Wand zuständig und die Steuerung der LED-Bespielung des Opel Lightcar. Und auch das Audiosystem, welches dazu diente, dass der User mit einem Operator im Nebenraum kommunizieren konnte, hat PRG Lab installiert.
Für die LED-Bespielungen kamen neben der Software Ventuz Cluster mit zwei x 2 Xi-Machines sowie zwei Backups, ein Watchout Setup für die einführende Pressekonferenz, ein Barco Encore Präsentationssystem sowie ein Dell-Notebook für das Show Control System und ein MacMini, welcher zur Einspielung der generativen Grafiken im Lightcar platziert wurde, zum Einsatz.
PRG Lab hat dafür gesorgt, dass die rund 700.000 Besucher des 85. Genfer Automobilsalons eine technische Darbietung der besonderen Art bekommen haben und Opels Innovationsgedanke mit dem neuen „OnStar“ System für die Gäste greifbar wurde. Das System wurde mit dem Opel Lightcar und den Animationen an den LED-Wänden technisch und visuell bestmöglich präsentiert.

Zum Seitenanfang
X
Weiterempfehlen:

Vielen Dank! Ihre Linkempfehlung wurde weitergeleitet.

Ihre Daten werden garantiert nicht weitergeben.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.

Anfrage zu Produkt

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde weitergeleitet.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.